Tschechien bereit für Kraftstoff-Symbole der EU

Foto: Tomáš Adamec, ČRo

In der Europäischen Union müssen ab dem 12. Oktober die Tankstellen ihre Kraftstoffe einheitlich kennzeichnen. Damit fällt auch in Tschechien für ausländische Autofahrer das lästige oder manchmal folgenschwere Rätselraten weg.

Foto: Tomáš Adamec, ČRo

Denn rund einhundert Mal im Jahr macht hierzulande Falschtanken eine Reparatur des Motors notwendig, wie der Vorsitzende der Union unabhängiger Mineralölunternehmen, Ivan Indráček, sagte. Deutschen dürfte zum Beispiel die Bezeichnung Nafta für Diesel nicht sofort verständlich sein. Aber auch Natural 95 oder Natural 98 für Super sind gewöhnungsbedürftig.

Ab Mitte Oktober müssen auch die tschechischen Tankstellen die neuen europäischen Symbole angebracht haben. Dabei erhalten Benzin, Diesel und gasförmige Kraftstoffen jeweils eine eigene geometrische Form. Für Benzin ist es ein Kreis, in dem eine Word/Bild-Marke die Sorte bezeichnet – wie zum Beispiel E5 für Standard-Super mit fünf Prozent Ethanolgehalt. Bei Diesel ist es ein Quadrat, B7 steht dann für Diesel mit sieben Prozent Fettsäuremethylester (Fame-Gehalt). Und Gase erhalten eine 90-Grad-Raute, wobei CNG etwa komprimiertes Erdgas bezeichnet.

Laut der Union unabhängiger Mineralölunternehmen dürften die tschechischen Tankstellen bis Ende September bereits sein für die Umstellung. Die Symbole wird en dann sowohl auf den Zapfsäulen und den Zapfpistolen, als auch im Tankdeckel sowie im Fahrzeughandbuch finden. In Tschechien wird die Handelsinspektion die Einhaltung der EU-Norm kontrollieren.