Tschechisches Transportflugzeug im Einsatz

r_2100x1400_radio_praha.png

Von Dagmar Keberlova.

Das Transportflugzeug Tu-154, das die Tschechische Republik den NATO-Verbündeten zur Verfügung gestellt hat, wurde zum ersten mal im Rahmen des Kampfes gegen Terrorismus eingesetzt. Am Montag und Dienstag beförderte das Flugzeug Personen und Material zwischen Deutschland, England und Frankreich. Das tschechische Flugzeug wurde zur Unterstützung der NATO-Radarsysteme AWACS eingesetzt. "Wir arbeiten wie Verbündete, wie ein Team," sagte zur Nutzung des Flugzeuges der Generalstabschef Jiri Sedivy. Seine Aufgabe wären ohne Mängel durchgeführt worden, sagte ein anderer Militär. Derzeit befände sich das Flugzeug in Prag, zu einem weiteren Einsatz könnte es am Anfang nächster Woche kommen. Den Betrieb des Flugzeugs bezahlt die Allianz, das Verteidigungsministerium bezahle nur die direkten Ausgaben der Besatzung, beispielsweise Spesen. Die NATO hat die Tschechische Republik aus 4 Staaten ausgesucht, die ein ähnliches Angebot gemacht haben. Die tschechische Regierung hat den Verbündeten des weiteren die 9. Einheit des Chemieschutzes, das 6. Militärische Feldspital und eine spezielle Sicherheitseinheit angeboten. Auf dieses Angebot griff Washington allerdings noch nicht zurück.