Vojtěch Dyk – das Prager Multitalent produzierte in New York

Vojtěch Dyk (Foto: Tomáš Vodňanský, Archiv des Tschechischen Rundfunks)

Vojtěch Dyk hat es geschafft. Im Alter von 34 Jahren hat er im November vergangenen Jahres seine erste Solo-CD herausgebracht. Ihr Titel ist kurz und bündig: D.Y.K.

Foto: Universal Music

Dieses Album hat der junge Künstler, der vor zehn Tagen seinen 35. Geburtstag feierte, aber nicht irgendwo produziert, sondern in der Weltmetropole New York. Dabei stand ihm eine Reihe von renommierten Musikern zur Seite, allen voran der erfolgreiche Produzent Ondřej Pivec. Für das Album ist Dyk letztlich auch für den tschechischen Musikkritiker-Preis Apollo 2019 nominiert worden.

Nightwork (Foto: Archiv Nightwork)

Vojtěch Dyk begann seine professionelle Karriere in der Musikbranche als Sänger der Bands NightWork und T.O.P. Dream Company. Als Interpret profilierte er sich ebenso in der Brünner Swing-Formation B-Side Band. Der Großteil der Kapelle NightWork besteht aus professionellen Schauspielern, die ihr Repertoire überwiegend auf Tschechisch singen. Die Songs auf seiner Solo-CD D.Y.K. intoniert der gleichnamige Sänger indes alle auf Englisch.

Vojtěch Dyk besticht durch seine voluminöse Stimme und seine facettenreiche Interpretation. Das Rüstzeug dafür hat er sich bereits sehr früh geholt: Ab seinem siebten Lebensjahr sang er im Knabenchor Pueri gaudentes und erlernte gleichzeitig das Geigenspiel. Später kam noch das Klavier hinzu. Alles unter der Obhut seiner prominenten Eltern: Vater Radek Pytlík ist Literaturhistoriker und Schriftsteller, Mutter Věra Dyková ist Eignerin des Verlags Emporius. Geboren ist Vojtěch Dyk in Prag und aufgewachsen im Stadtteil Holešovice, wo er ebenso schon in jungen Jahren eine Sprach- und eine Volkskunstschule besuchte. Später studierte er an der hierzulande sehr geschätzten Theaterfakultät der Akademie der musischen Künste in Prag. Nach dem Studium schlug er daher auch eine Laufbahn als Schauspieler ein.

Vojtěch Dyk (Foto: Elena Horálková, Archiv des Tschechischen Rundfunks)

Als Schauspieler tritt Vojtěch Dyk auf vielen tschechischen Bühnen auf. Da wären unter anderem zu nennen das Nationaltheater, das Theater in der Langen Straße (Divadlo v Dlouhé) oder aber die Studios Rubín und Roxy. Im Januar 2012 beendete er jedoch aus persönlichen und zeitlichen Gründen sein Engagement am Nationaltheater und reduzierte ebenso seine Teilnahme an anderen Projekten erheblich. So konnte er sich wieder mehr auf seine Gesangskarriere konzentrieren, und das in New York produzierte Album ist auch ein Ergebnis davon.

schlüsselwort:
abspielen