Was wissen die Europäer in den alten EU-Ländern über das Neumitglied Tschechien?

r_2100x1400_radio_praha.png

Anlässlich des EU-Beitritts der Tschechischen Republik hat das hiesige Unternehmen Jan Becher eine Umfrage durchgeführt, bei der es den Wissensstand der Europäer aus den alten Mitgliedsstaaten über Tschechien abfragte. Und wie sehen die Ergebnisse aus? Das erfahren sie in den folgenden Minuten von Dagmar Keberlova.

Der berühmte tschechische Likörhersteller Becherovka hat die interessante Umfrage durchgeführt. Wie man in dem erfolgreichen Unternehmen eigentlich auf diese Idee gekommen ist, das erzählt Ihnen David Binar, der Pressesprecher bei "Jan Becher":

"EU-Beitritt Tschechiens ist das Thema Nr. 1 dieses Jahr. Daher war es nahe liegend, dieses Thema zu nutzen. Wir wollten wissen, was die Europäer überuns Tschechen wissen."

Wie genau haben Sie die Untersuchung durchgeführt? Dazu David Binar:

"Jeweils fünf "Botschafter" wurden in fünf europäische Großstädte - London, Paris, Stockholm, Lisabon und Brüssel - für 5 Tage geschickt und haben dort Menschen zwischen 18 und 35 Jahren zum Thema Tschechien befragt. Insgesamt wurden 1000 Die Ergebnisse sind nicht die besten, der Wissensstand nicht besonders hoch."

Und wie sehen nun die Ergebnisse aus? Sie sind nicht die besten, der Wissensstand ist nicht besonders hoch. Die Umfrage zeigt die Wissenslücken:

"Vielleicht wenig überraschend ist die Tatsache, dass die Mehrheit der Befragten Václav Havel für die bekannteste tschechische Persönlichkeit halten. Gleichzeitig hält ihn die Mehrheit derer, die den Namen des tschechischen Präsidenten zu wissen glauben, immer noch für den Präsidenten. Nur drei Prozent der Befragten wussten den Namen des wirklichen Präsidenten, nämlich Vaclav Klaus zu nennen. Interessant ist auch, dass viel mehr Europäer die Namen tschechischer Sportler nennen können als die von Schriftstellern oder Komponisten. Obwohl praktisch jeder Europäer Dvoraks Neue Symphonie kennt, nur vier Prozent der Befragten wissen, dass Dvorak ein Tscheche war. Und was die Schriftsteller anbelangt, so ist der bekannteste tschechische Autor eindeutig Franz Kafka."

Das sind wirklich nicht die besten Resultate. Mich hat daher auch interessiert, ob die sog. Botschafter feststellen konnten, wie die Tschechische Republik bei den Befragten im Ausland abschneidet?

"52 Prozent der Befragten hatten zu Tschechien überhaupt keine Meinung. Der Rest war mehr oder weniger positiv. Es gab allerdings auch schlechte Erfahrungen: dass die Taxifahrer nicht besonders ehrlich sind, oder dass man in Restaurants häufig betrogen wird."

Und haben die Befragten den Becherovka, das berühmteste Produkt der Likörfirma Jan Becher, gekannt?

"Die Menschen, die schon in Tschechien waren - das sind etwa 20% der Befragten- von diesen kannten 3/4 Becherovka und er hat ihnen geschmeckt."





Folgende Hinweise bringen Ihnen noch mehr Informationen über den Integrationsprozess Tschechiens in die Europäische Union:



www.integrace.cz - Integrace - Zeitschrift für europäische Studien und den Osterweiterungsprozess der Europäischen Union

www.euroskop.cz

www.evropska-unie.cz/eng/

www.euractiv.com - EU News, Policy Positions and EU Actors online

www.auswaertiges-amt.de - Auswärtiges Amt