AKW Temelin abgeschaltet

r_2100x1400_radio_praha.png

Nach der Durchführung der geplanten Testphase des energetischen Anfahrens mit einer Leistung von 30 Prozent ist am Donnerstag punkt 12 Uhr 33 der Reaktor des Atomkraftwerkes Temelin abgeschaltet worden. Dem AKW-Sprecher Milan Nebesar zufolge werden Fachleute der Firma Skoda Energo während der Abschaltpause, die etwa eine Woche dauern soll, an drei von insgesamt vier Regulationsventilen arbeiten, um die entstandenen Vibrationen der Rohrleitung der Turbine zu dämpfen. Die Vorsitzende der Staatlichen Atomsicherheitsbehörde Dana Drábová hat eingeräumt, dass in den nicht nuklearen Bereichen des Kraftwerks unerwartete Probleme auftreten können. Sie ist aber weiterhin überzeugt, dass Temelin alle Voraussetzungen habe, eine zuverlässige und sichere Energiequelle zu sein.