Czech Airlines befördern deutlich mehr Passagiere

Foto: Lukáš Musil, CC BY-SA 4.0

Die Fluggesellschaft verzeichnete 2017 bei den unter ihrem Namen angebotenen Flügen einen Zuwachs von 18 Prozent.

Foto: Lukáš Musil, CC BY-SA 4.0
Insgesamt beförderten Czech Airlines (ČSA) im vergangenen Jahr 2,68 Millionen Passagiere auf den eigenen Verbindungen. Weitere 220.000 Reisende wurden für die saudi-arabische Saudia und für Germanwings befördert, das bedeutete aber einen Rückgang von 50 Prozent im Leihgeschäft.

„Obwohl der Ölpreis im vergangenen Jahr deutlich angezogen hat, blieb die Lage für Luftfahrt hierzulande gut. Fast alle EU-Mitglieder legten wirtschaftlich zu, und so stieg auch die Nachfrage nach Flügen nach Prag sowie von Tschechen ins Ausland“, so der ČSA-Vorstandsvorsitzende Jozef Sinčák in einer Pressemeldung des Unternehmens.

Die Czech Airlines hätten im vergangenen Jahr in entscheidenden Kennziffern zugelegt, so Sinčák. Demnach erhöhte sich die Auslatsung der Flüge um 5,7 Prozent auf einen Wert von 81,1 Prozent. ČSA erweiterten ihre Flotte um eine Turbopropmaschine vom Typ ATR 72 und hatten damit 18 Maschinen in Betrieb. Zwei neue Flugverbindungen kamen zudem hinzu, wobei die Zahl der angebotenen Flüge um sechs Prozent stieg. Die Beförderungskapazitäten erhöhten sich um zehn Prozent.

Foto: RHL Images, CC BY-SA 2.0
Für dieses Jahr plant die Fluggesellschaft keine Aufnahme neuer Flugverbindungen. Stattdessen sollen die bestehenden ausgebaut werden, unter anderem indem auf einigen Strecken größere Maschinen eingesetzt werden.

Die Czech Airlines wurden 1923 als eine der ersten Fluggesellschaften weltweit gegründet. In Zukunft wird das Traditionsunternehmen mehrheitlich zum Charterfluganbieter Travel Service gehören, dem größten Luftfahrtunternehmen hierzulande, der auch die Billigairline SmwartWings betreibt.

Autor: Till Janzer
schlüsselwort:
abspielen