Die Magie der Weihnachtspflanzen

Weihnachtspflanzen - vánoční rostliny
0:00
/
0:00

Manche Menschen dekorieren ihre Wohnungen in der Advents- und Weihnachtszeit mit ganz bestimmten Pflanzen. Dazu nun ein paar tschechische Vokabeln.

Bärbel - barborka | Foto: ivabalk,  Pixabay,  CC0

Es gibt Pflanzen – rostliny, die mit Weihnachten besonders eng verbunden sind und Zauber – kouzlo sowie magische Kraft – magická síla haben sollen. Am 4. Dezember, dem Namenstag der heiligen Barbara – Barbora, soll man sich im Tschechischen Bärbel – barborky genannte Zweige besorgen. Dabei handelt es sich um Zweige  – větvička von Obstbäumen. Wenn diese vor Heiligabend in der Vase aufblühen – rozkvést, bringe dies Glück – štěstí und Liebe – láska, heißt es. Will eine junge Frau wissen, ob sie bald heiraten wird, soll sie am 4. Dezember die Äste eines Kirschenbaums – třešeň abschneiden. Zeigen sich die Blüten – květy direkt an Heiligabend, kündigen sie die Hochzeit im kommenden Jahr an.

Weihnachtsstern - vánoční hvězda | Foto: Jenny-S2,  Pixabay,  CC0

Der Weihnachtsstern – vánoční hvězda heißt im Tschechischen auch pryšec nádherný beziehungsweise poinsettie. Er ist wegen seiner meist roten Blätter als Weihnachtspflanze beliebt, wurde hierzulande allerdings erst in den 1990er Jahren bekannt. Die Form der Blätter erinnert an den Stern von Bethlehem – betlémská hvězda.

Stechpalme - cesmína | Foto: Pixabay,  CC0

Ein weiteres Weihnachtssymbol ist die Stechpalme – cesmína mit ihren stacheligen Blättern – pichlavé listy und roten Früchten – červené plody. Vor allem im nordeuropäischen Raum und in Nordamerika ist es Brauch, das Haus an Weihnachten mit ihren Zweigen zu schmücken. Früher glaubte man, die Stechpalme würde Schutz bieten vor dem Bösen – ochrana před zlým und zu weiser Voraussicht – moudrost verhelfen. Auf Wiederhören! Na slyšenou!