Feier, Party, Fete

Umtrunk - přípitek (Foto: Kristýna Maková)
0:00
/
0:00

Willkommen bei Tschechisch gesagt, liebe Hörerinnen und Hörer. In der letzten Ausgabe des Sprachkurses in diesem Jahr wollen wir feiern – slavit, wir gehen auf eine Silvesterfeier – silvestrovská oslava.

Fete - pařba (Foto: Archiv ČRo 7)
Die Feier ist ein besonderes gesellschaftliches Ereignis, das zu verschiedenen Anlässen veranstaltet wird. Gleich mehrere Ausdrücke gibt es für die Feier – oslava, zum Beispiel: Party – párty oder Festabend – večírek. Umgangssprachlich heißt sie auch Fete – mejdan, oder im Slang auch mejdlo. Das im Tschechischen fremd klingende Wort mejdan ist aus dem arabischen „majdan“ über das Serbokroatische ins Tschechische gekommen und bezeichnete ursprünglich eine Ringkampfarena oder den Ringkampf. Der Verlauf einer Fete ist eher ausgelassen und meist mit Alkoholkonsum verbunden. Genannt werden kann eine solche Fete auch: flám, jízda, kalba oder pařba. Der Ausdruck mecheche ist heute bereits veraltet und fast vergessen. Häufig meint er ein Fest mit Essen und Trinken. Je nach Charakter unterscheidet man einen Empfang – recepce oder raut, ein Bankett – banket oder ein Festmahl – hostina.

Feuerwerk - ohňostroj (Foto: Kristýna Maková)
Am letzten Tag des Jahres steigt traditionell die Silvesterfeier – silvestrovská oslava. Den Silvesterabend verbringt man häufig in Gesellschaft – ve společnosti, sei es bei Hauspartys – domácí večírek, in einem Restaurant – restaurace, in einem Klub – klub oder auf der Straße – na ulici. Zum Jahreswechsel um Mitternacht gibt es meist ein Feuerwerk – ohňostroj mit Böllern – petardy. Gleichzeitig öffnen viele eine Flasche Sekt – lahev šampaňského und es folgt ein feierlicher Umtrunk – slavnostní přípitek. Ein frohes neues Jahr – šťastný nový rok und auf Wiederhören in einer Woche! Na slyšenou za týden!