Keine Langeweile: Schloss Hluboká attraktivstes Touristenziel in Tschechien

Schloss Hluboká

Das südböhmische Märchenschloss Hluboká / Frauenberg ist das attraktivste Touristenziel in Tschechien. Der neogotische Adelssitz siegte in einem Wettbewerb, der von der staatlichen Tourismus-Agentur CzechTourism organisiert wurde. Über das beste Touristenangebot entschied die Öffentlichkeit in einer Umfrage auf dem Internetportal der Agentur. Die Resultate wurden am Dienstag bekannt gegeben.

Schloss Hluboká (Foto: CzechTourism)
Rund 11.000 Menschen haben an der Wahl des attraktivsten Touristenziels teilgenommen. Sie konnten unter 170 Touristenzielen und Aktivitäten wählen, die zuvor von Experten im Tourismusbereich für den Wettbewerb nominiert wurden. Ihre Stimme konnten die Interessenten während der beiden Sommermonate Juli und August im Internet abgeben. Der Wettbewerb auf dem Internetportal „Kudy z nudy“ wurde erst zum zweiten Mal ausgetragen. Das Interesse habe die Initiatoren überrascht, sagt der Leiter der Agentur CzechTourism Rostislav Vondruška.

„Wir bemühen uns mit diesem Wettbewerb den Tourismus in Tschechien zu unterstützen. Die Bewohner Tschechiens versuchen wir zu Urlaubsaufenthalten im eigenen Land zu motivieren. Das Interesse der Tschechen am Urlaub oder auch an kürzeren Erholungsaufenthalten bei uns steigt. Während dieses Jahres hat inzwischen schon mehr als ein Drittel der Tschechen Urlaub im Land gemacht.“

Außer der Motivation der Tschechen zu einem Urlaub in ihrem Heimatland habe der Wettbewerb aber noch ein weiteres Ziel: den Unternehmern im Tourismusbereich aus den Regionen unter die Arme zu greifen. Rostislav Vondruška:

Schloss Hluboká
„Die Sieger in den einzelnen Regionen können mit Publicity rechnen. Wir werden sie sowohl auf unseren Webseiten sowie bei den Präsentationen von CzechTourism im Ausland vorstellen. Zudem werden sie in einem Buch erscheinen, das wir im Frühjahr herausgeben. Der Gesamtsieger wird mit 100.000 Kronen belohnt, die er beispielsweise für die Werbung nutzen kann.“

Das Schloss Hluboká hat den Wettbewerb in diesem Jahr gewonnen. Sein Kastellan Miroslav Pavlíček sagte, er sei durch die Platzierung von Hluboká wirklich überrascht:

Schloss Hluboká
„Für uns ist das sehr angenehm und verpflichtend. Unser Schloss besuchen nicht nur tschechische Touristen, sondern auch viele Touristen aus dem Ausland – rund 80.000 ausländische Touristen jährlich. Wir bieten ihnen drei Rundgänge an: durch die Repräsentationszimmer, die Privatappartements und die Schlossküche.“

Der Kastellan verriet, wie er mit seinen Mitarbeitern die mit dem Preis verbundenen finanziellen Mittel investieren möchte:

Baťa-Kanal
„Wir möchten Kopien von historischen Vitrinen herstellen lassen, um auch kleinere Exponate präsentieren zu können, die in der jetzigen Ausstellung nicht gezeigt werden können. Dies würde zur Bereicherung des Hauptrundgangs beitragen. Wir bieten Führungen natürlich nicht nur in Tschechisch, sondern auch beispielsweise in Deutsch an. Deutschsprachige Touristen interessieren sich meistens für den Rundgang durch die Repräsentationszimmer des Schlosses.“

Neben dem Hauptpreis von „Kudy z nudy“ wurden auch zwei Sonderpreise verliehen. Die Redaktion des Internetportals „Kudy z nudy“ zeichnete den neu errichteten Radweg am Baťa-Kanal aus. Der Preis des Leiters der Agentur CzechTourism Rostislav Vondruška ging an das Militärmuseum in Králíky / Grulich. Er habe die zielbewusste Arbeit der Mitarbeiter des Museums gewürdigt, sagt Vondruška:

Militärmuseum in Králíky
„Heutzutage ist es das beste militärhistorische Museum bei uns, es erstreckt sich auf einer Fläche von mehr als einem Drittel Hektar. Es ist eine sehr spezialisierte Institution, die nicht nur von den tschechischen Touristen besucht wird. Das Museum spricht auch Touristen aus Deutschland und den Beneluxländern an.“

Nicht nur über das Militärmuseum in Králiky, sondern auch über viele weitere der ausgezeichneten Reiseziele in den einzelnen Regionen finden Sie Beiträge in unserem Archiv.