Kommen Sie zu Besuch!

Besuch - návštěva
0:00
/
0:00

Willkommen bei Tschechisch gesagt. Die Weihnachtszeit ist eine Zeit, in der Menschen zusammentreffen und sich gegenseitig besuchen. Und um Besuche – návštěvy geht es auch im heutigen Sprachkurs.

Besucher - návštěvníci (Foto: Offizielle Facebook-Seite der Nationalgalerie)
Vielleicht haben auch Sie, liebe Hörerinnen und Hörer, an den Feiertagen Ihre Freunde – přátele oder Verwandte – příbuzné besucht – navštívit. Sie waren also zu Besuch – být na návštěvě. Möglicherweise sind Sie aber zu Hause geblieben und haben einen Besuch empfangen – přijmout návštěvu. Als Besuch bezeichnet wird der vorübergehende Aufenthalt an einem Ort. Des Weiteren bezeichnet der Begriff aber auch die konkrete Person, die zu Besuch ist, also den Besucher – návštěvník. Ist die Person eingeladen, spricht man von einem Gast – host. Während ein Gast meist eine gern gesehene Person ist, kann ein Besucher auch unerwünscht sein. Über Besucher – návštěvníci spricht man zudem bei Ausstellungen, Theateraufführungen, Konzerten, aber auch etwa bei einer Webseite. Die Besucherzahl heißt dann návštěvnost.

Will man einen Besuch haben – mít návštěvu, muss man eine oder mehrere Personen einladen – pozvat. Zu offiziellen Besuchen – oficiální návštěva bekommt man sogar eine schriftliche Einladung – pozvánka. Jemanden einzuladen kann aber auch heißen, dass man für jemanden etwa ein Getränk oder ein Essen bezahlt.

Visitenkarte - vizitka, navštívenka (Foto: Archiv Radio Prag)
Ein anderes Wort für einen Besuch ist die Visite – vizita. Es wird im Tschechischen vor allem im Krankenhaus benutzt, und zwar für eine Ärztevisite – lékařská vizita beziehungsweise Chefarztvisite – primářská vizita. Von der Visite leitet sich das Wort Visitenkarte ab – vizitka oder navštívenka. Diese Karte tauschen Leute nicht nur bei Besuchen aus, um gegenseitige Kontaktdaten zu haben, sondern bei allen möglichen gesellschaftlichen oder Arbeitstreffen. Auf Wiederhören in einer Woche! Na slyšenou za týden!