Kranz und Kränzchen

Adventskranz – adventní věnec (Foto: Archiv ČRo 7)
0:00
/
0:00

Willkommen bei Tschechisch gesagt, liebe Hörerinnen und Hörer. Auch bei Ihnen zu Hause wartet wohl der Adventskranz – adventní věnec auf dem Tisch, an dem am Sonntag die erste Kerze entzündet wird. Eben dem Kranz – věnec ist die neue Folge unseres Sprachkurses gewidmet.

Kränzchen - věneček (Foto: Kristýna Maková)
Seit der Antike gilt der Kranz als Symbol des Sieges. Dies gilt vor allem für den Lorbeerkranz – vavřínový věnec. Der Trauerkranz – smuteční věnec ist ein Element der Trauerkultur, die Kranzniederlegung – kladení věnců dann ein Bestandteil einer Gedenkveranstaltung.

In der Vergangenheit war es üblich, die Braut mit einem Kranz zum Altar zu führen. Dieser war dann Symbol ihrer Jungfräulichkeit – panenství. Sagt man also über eine Frau, sie hat den Kranz verloren – přišla o věnec, hat sie ihre Unschuld verloren. In diesem Sinne verwendet man auch die Verkleinerungsform Kränzchen – věneček. Ein Tanzkränzchen – taneční věneček ist ein älterer Ausdruck für ein Tanzfest. Auch ein Gericht/Speise, das die Form eines Kranzes hat, wird als věneček bezeichnet. Am beliebtesten ist das Creme-Kränzchen – žloutkový věneček.

Hund jault - pes vyje (Foto: Michael Lorenzo, Stock.xchng)
Vielleicht haben Sie schon mal selbst einen Blumen- oder Adventskranz angefertigt. Einen Kranz zu flechten heißt vít věnec. Dieser Ausdruck ist jedem Kind hierzulande bekannt, das sich mit der tschechischen Rechtschreibung auseinandersetzen muss. Der Sinn des Satzes ist nicht besonders tief greifend, dennoch hilft er, das Schreiben von i und y im Tschechischen zu üben. Das ist nämlich überhaupt nicht einfach. Die Bedeutung des Satzes ist etwa: in einer Villa haben Feen Kränze gebunden, und die Hunde aus der Villa haben sie angejault. Auf Tschechisch: u vily víly věnce vily a psi z vily na ně vyli. Schöne Adventszeit und auf Wiederhören in einer Woche! Na slyšenou za týden!