Mehr Sicherheit für Frauen: Tschechische Bahnen führen Damenabteile ein

vlak_kupe.jpg

Die Tschechischen Bahnen (ČD) wollen alleinreisenden Frauen entgegenkommen. Denn es hat sich gezeigt, dass sich ein Teil der Frauen vor allem in den Abendstunden in den Zügen nicht sicher fühlt. Deswegen gibt es seit Kurzem spezielle Frauenabteile.

Der Eurocity aus Prag nach Bratislava: Im ersten Abteil neben dem Eingang sitzen zwei Männer. Der Schaffner schaut hinein:

„Ich muss Sie darauf aufmerksam machen, dass sie in einem Abteil sitzen, das für Damen bestimmt ist. Ich möchte Sie darum bitten, diese Plätze frei zu machen und sich irgendwo anders hinzusetzen.“

Der Schaffner zeigt auf das Piktogramm am Eingang ins Abteil. Die Männer stehen etwas erstaunt auf und suchen nach einem anderen Platz im Waggon. Bisher haben sie ihren Worten zufolge von einem Frauenabteil noch nicht gehört. Kein Wunder. Denn es handelt sich um eine Neuheit, die die Tschechischen Bahnen erst seit ein paar Wochen testen. Petr Šťáhlavský ist Sprecher der Bahnen:

„Die Tschechischen Bahnen haben die Damenabteile nach dem Vorbild einiger ausländischer Eisenbahngesellschaften eingeführt. Vor allem in Österreich haben wir uns inspirieren lassen, bei den Österreichischen Bundesbahnen gibt es die Damenabteile schon einige Jahre lang und das in sehr vielen Zügen. Unsere Damenabteile befinden sich in der Nähe des Abteils des Schaffners. Es gibt sie in allen Expresszügen in Tschechien sowie in allen Eurocity-Zügen, die Richtung Deutschland, die Slowakei, Ungarn oder Österreich fahren. Die Damenabteile bestehen am Tag genauso wie am Abend. In den Nachtzügen gibt es in den Liege- und Schlafwagen ohnehin getrennte Abteile für Männer und Frauen sowie Abteile für Familien.“

Petr Šťáhlavský (Foto: Tschechisches Fernsehen)
Die Nachricht von den Frauenabteilen verbreitet sich dem Bahnsprecher zufolge erst allmählich unter alleinreisenden Frauen. Dabei würden die Frauen nicht nur mehr persönliche Sicherheit wünschen, sondern oft auch Hilfe mit schwerem Gepäck. Zudem haben die genannten tschechischen Züge auch immer ein Kleinkindabteil und in der Regel auch ein so genanntes „Ruheabteil“ für Reisende, die ungestört reisen wollen. Die Einführung der Abteile für alleinreisende Frauen werde noch einige Wochen lang getestet, so Šťáhlavský:

„Wir werden die Reaktionen der Reisenden sammeln und auswerten. Derzeit ist es noch nicht möglich, einen Platz im Damenabteil zu reservieren. Wir rechnen aber damit, dass dies künftig möglich sein wird.“

Der Tschechische Verband der Reisenden im öffentlichen Fern- und Nahverkehr hat die Einführung der Frauenabteile inzwischen begrüßt.