Präsidentenwahl

Präsidentenwahl - prezidentská volba (Foto: Filip Jandourek, Archiv des Tschechischen Rundfunks)
0:00
/
0:00

Willkommen bei Tschechisch gesagt, liebe Hörerinnen und Hörer. Die Präsidentenwahl – prezidentská volba ist das Wort dieses Tages. Um die Wahl des Präsidenten – volba prezidenta geht es auch im heutigen Sprachkurs.

Kandidatinnen und Kandidaten - kandidátky a kandidáti (Foto: Archiv des Tschechischen Rundfunks)
Von insgesamt neun Kandidatinnen – kandidátky und Kandidaten – kandidáti im ersten Wahlgang – první kolo voleb vor zwei Wochen sind sieben ausgeschieden. Zwei Gegner – protivníci kamen in den zweiten Wahlgang – druhé kolo voleb. Unter ihnen bestimmen die tschechischen Bürger nun in einer Direktwahl – přímá volba das neue Staatsoberhaupt – hlava státu.

Vorangegangen war der Wahl eine scharfe Wahlkampagne – volební kampaň. Der Wahlkampf – předvolební boj konzentrierte sich in der letzten Woche vor der Wahl vor allem auf Auftritte in Medien. Die Debatten – debaty und Fernseh- und Hörfunkduelle – duely waren stärker als vor der ersten Wahlrunde von Emotionen geprägt, sie enthielten auch persönliche Attacken – osobní útoky und anschließende Entschuldigungen – omluvy. Zahlreiche bekannte Personen und Vereine haben als Anhänger – příznivci dem einen oder anderen Präsidentschaftskandidaten – prezidentský kandidát ihre Unterstützung – podpora ausgedrückt beziehungsweise ihn unterstützt – podpořit. Diskutiert wurde nicht nur über die Rolle des Präsidenten, sondern auch seiner Frau, der First Lady - první dáma.

Wahlbeteiligung - volební účast (Quelle: Písecký svět)
Die Präsidentschaftsanwärter haben sich bis zum letzten Moment bemüht, noch unentschlossene Wähler – nerozhodnutí voliči für sich zu gewinnen. Die Wahlbeteiligung – volební účast dürfte wichtig werden. Im ersten Wahlgang waren die Lager beider Kandidaten ziemlich ausgeglichen – vyrovnané, deswegen könnte jede Stimme – hlas entscheiden. Auf Wiederhören in einer Woche! Na slyšenou za týden!