Slawische Sprachen

Foto: Europäische Kommission
0:00
/
0:00

Willkommen bei Tschechisch gesagt. Wie versprochen, wollen wir im heutigen Sprachkurs über die slawischen Sprachen sprechen. Denn auch das Tschechische gehört dieser Gruppe an.

Slawische Sprachen - slovanské jazyky (Quelle: Free Domain)
Etwa 300 Millionen Menschen sprechen eine der rund 20 slawischen Sprachen als Muttersprache. Es sind die Slawen – Slované. Die slawischen Sprachen – slovanské jazyky gehen auf einen hypothetischen gemeinsamen Vorfahren zurück, und zwar das Urslawisch – praslovanština. Die Wissenschaft von den slawischen Sprachen und den damit verbundenen Literaturen und Kulturen heißt Slawistik – slavistika.

Die slawischen Sprachen zerfallen sprachlich und geographisch in drei Hauptgruppen: die ostslawischen Sprachen – jazyky východoslovanské, die westslawischen Sprachen – jazyky západoslovanské und die südslawischen Sprachen – jazyky jihoslovanské.

Niedersorbische - dolnolužická srbština (Foto: svolks, Wikimedia CC BY-SA 3.0)
Zur Gruppe der ostslawischen Sprachen gehört unter anderem das Russische - ruština, das Weißrussische – běloruština und das Ukrainisch – ukrajinština. Die größte Sprache in der westslawischen Gruppe ist das Polnische – polština. Des Weiteren gehören das Tschechische – čestina und das Slowakische – slovenština dieser Gruppe an sowie das Niedersorbische – dolnolužická srbština und das Obersorbische – hornolužická srbština. Als srbština ohne Attribut wird allerdings eine südslawische Sprache bezeichnet: das Serbische. Weitere Sprachen des südslawischen Zweigs sind unter anderem das Bulgarische – bulharština, das Mazedonische – makedonština, das Bosnische – bosenština, das Montenegrinische – černohorština, das Kroatische – chorvatština und das Slowenische – slovinština. Soweit unser kleiner Slawistik-Kurs. Auf Wiederhören in einer Woche! Na slyšenou za týden!