Umfrage: Tschechen bevorzugen heimische Lebensmittel, wenn Qualität stimmt

Foto: Ambro, FreeDigitalPhotos.net

Nach Meinung von 43 Prozent der Tschechen sind deutsche Lebensmittel von ihrer Qualität her oft besser als tschechische Nahrungsmittel. Das geht aus den Ergebnissen einer Umfrage des Internetportals Kupi.cz hervor, das die Warenpreise der Handelsketten regelmäßig sondiert. 11 Prozent der Befragten äußerten indes, dass die Lebensmittel des nordwestlichen Nachbarn der Tschechischen Republik schlechter als die des eigenen Landes seien. 15 Prozent der Umfrageteilnehmer wiederum sind der Ansicht, dass deutsche Lebensmittel ziemlich teuer seien.

Foto: Ambro, FreeDigitalPhotos.net
Sofern die tschechischen Kunden nicht auf die Preise der Lebensmittel achten müssten, würden 65 Prozent von ihnen einheimische Produkte kaufen, 18 Prozent deutsche, fünf Prozent französische und vier Prozent österreichische Nahrungsmittel.

Von den Befragten, die tschechische Lebensmittel bevorzugen, kauft sie die Hälfte von ihnen aus einem ganz patriotischen Grund – man will damit die heimischen Hersteller unterstützen. Mehr als 44 Prozent von ihnen gaben an, dass sie den tschechischen Nahrungsmitteln mehr vertrauen als ausländischen Produkten. Fast ein Fünftel der Teilnehmer sagte in der Umfrage, dass sie heimische Produkte oft als qualitativ höher einstufen als die anderen Waren.

Internetportal Kupi.cz
Sollte eine gleich gute Qualität bei Nahrungsmitteln aus verschiedenen Ländern gewährleistet sein, dann würden 80 Prozent der Tschechen in den Geschäften nach Produkten des eigenen Landes greifen, 11 Prozent würden deutsche Lebensmittel kaufen. Für sieben Prozent der Befragten spielt das Herkunftsland der Ware indes keine Rolle. An der Umfrage nahmen 1700 User des Internetportals Kupi.cz teil.