Weihnachtstisch wird gedeckt

Weihnachtstisch - vánoční stůl (Foto: Archiv ČRo 7)
0:00
/
0:00

Willkommen bei Tschechisch gesagt, liebe Hörerinnen und Hörer. Die Familienzusammenkunft am Tisch zu Heiligabend ist eines der wichtigsten Symbole und Bestandteile des Weihnachtsfestes. In der heutigen Ausgabe unseres Sprachkurses decken wir schon einmal den Tisch – stůl für Heiligabend.

Besteck - příbor (Foto: Wikimedia Commons Free Domain)
Der Tisch wird zu Weihnachten feierlich gedeckt – slavnostně prostřít. Wir beginnen mit einer Tischdecke – ubrus, auf die dann das Geschirr kommt. Es ist ein festliches Porzellanservice – porcelánový servis. Dazu gehören Teller – talíře, Schalen – mísy sowie eine Suppenschüssel – polévková mísa. Getrunken wird aus einem Glas beziehungsweise mehreren Gläsern – sklenice. Kommen wir nun zum Besteck - příbor. Dazu gehört das Messer - nůž, die Gabel - vidlička, der Löffel - lžíce und das Löffelchen - lžička, also der Teelöffel. Ergänzt und geschmückt wird der Tisch durch Servietten – ubrousky, Kerzen – svíčky, Blumen – květiny und Reisig – chvojí.

Weihnachtsgebäck - vánoční cukroví (Foto: Archiv ČRo 7)
Traditionell serviert wird hierzulande Fischsuppe – rybí polévka, panierter Karpfen – obalovaný kapr und Kartoffelsalat – bramborový salát. Als Nachspeise gibt es dann Apfelstrudel – jablečný závin und Weihnachtsgebäck – vánoční cukroví.

Zum Abendbrot an Heiligabend gehören auch bestimmte Bräuche. Unter den Teller legt man eine Schuppe – šupina vom Karpfen, um viel Geld im kommenden Jahr zu haben. Vom festlichen Tisch darf man während des Essens nicht aufstehen – vstát od stolu. Derjenige, der dies tut, werde nächste Weihnachten nicht mehr erleben, heißt es. Und als Drittes legt man ein zusätzliches Gedeck auf den Tisch auf – für das Kommen eines unerwarteten Gastes – neočekávaný host. Auf Wiederhören in einer Woche! Na slyšenou za týden!