Wissen, Wissenschaft, Wissenschaftler

Wissenschaftlerin - vědkyně (Foto: akeeris, FreeDigitalPhotos.net)

Willkommen bei Tschechisch gesagt, liebe Hörerinnen und Hörer. Der Streit um das Institut für das Studium totalitärer Regimes hat sich in der vergangenen Woche zugespitzt und taucht immer wieder in den Medien auf. Studium, Forschung und Wissenschaft sind auch die Themen in der heutigen Ausgabe unseres Tschechisch-Kurses.

Wissenschaftler - vědec (Foto: Europäische Kommission)
Die Wissenschaft heißt auf Tschechisch věda. Ähnlich wie im Deutschen, wird der Begriff abgeleitet vom Verb wissen – vědět. Ein Wissenschaftler ist ein vědec. Man sagt aber auch Forscher – badatel, weil seine Hauptaufgabe ist, zu forschen – bádat. Wissenschaftliche Forschung ist vědecké bádání, also die methodische Suche nach neuen Erkenntnissen – poznatky sowie ihre systematische Dokumentation – dokumentace und Veröffentlichung - zvěřejňování in Form von wissenschaftlichen Arbeiten – vědecká práce.

Die Wissenschaft teilt sich nach verschiedenen Kriterien, vor allem nach dem erforschten Objekt. Die einfachste Aufteilung differenziert Naturwissenschaften – přírodní vědy und Geistes- und Gesellschaftswissenschaften – duchovní a společenské vědy. Diese teilen sich in mehrere Fachbereiche – obory.

Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik - Akademie věd České republiky (Foto: Tomáš Adamec, Archiv des Tschechischen Rundfunks)
Die Forschung findet in wissenschaftlichen Institutionen statt. Das sind Universitäten – univerzity, aber vor allem wissenschaftliche Institute – vědecké ústavy. Die meisten Institute befinden sind hierzulande an der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik – Akademie věd České republiky. Auf Wiederhören in einer Woche! Na slyšenou za týden!