Wohnen in der Stadt

Plattenbau - panelový dům, panelák (Foto: Archiv Radio Prag)
0:00
/
0:00

Willkommen bei Tschechisch gesagt. Auch in der heutigen Ausgabe geht es um Häuser. Sie erfahren, wie die verschiedenen Haustypen auf Tschechisch heißen.

Familienhaus - rodinný dům (Foto: Jiří Němec)
Ein Gebäude, das als Wohnhaus für eine Familie dient, ist im Tschechischen ein Familienhaus – rodinný dům. Ein anspruchsvolles und architektonisch prächtigeres Einfamilienhaus ist eine Villa – vila. Wenn ein Einfamilienhaus nicht freisteht, sondern mit weiteren gleichartig gestalteten Häusern ein Ensemble bildet, handelt es sich um ein Reihenhaus – řadový dům beziehungsweise řadovka.

Häufiger als Einfamilienhäuser stehen in Städten vielstöckige Gebäude mit mehreren oder sogar sehr vielen Wohnungen – byty. Es handelt sich also um ein Wohnhaus – bytový dům. Genannt wird solch ein Gebäude auch Mietshaus – činžovní dům beziehungsweise činžák, und das selbst in dem Fall, dass sich die Wohnungen dort in Privatbesitz befinden und die Bewohner keine Miete – činže zahlen müssen. Wohnhäuser schließen gewöhnlich aneinander an und bilden somit einen Wohnblock – obytný blok. Ein spezieller Typ des Wohnhauses ist der Plattenbau – panelový dům beziehungsweise panelák. Ein vielgeschossiges Wohnhaus ist ein Hochhaus, im Tschechischen ein Turmhaus – věžový dům oder věžák. Noch höher als ein Hochhaus ist ein Wolkenkratzer – mrakodrap.

Wohnhaus - bytový dům (Foto: Archiv Radio Prag)
Soweit also für heute. In der nächsten Ausgabe sehen wir uns im Dorf um und schauen, in welchen Gebäuden man auf dem Lande lebt. Auf Wiederhören in einer Woche. Na slyšenou za týden!