AKW Temelin liefert nach Software-Problem wieder Strom

r_2100x1400_radio_praha.png

Das südböhmische Atomkraftwerk Temelin liefert nach der jüngst behobenen Störung des Steuersystems erneut Strom ins Netz. Nach dem Hochfahren des ersten Reaktorblocks auf etwa 55 Prozent produziere der Generator bis zu 420 Megawatt Elektrizität, sagte AKW-Sprecher Vaclav Brom am Donnerstag. Die seit zehn Monaten im Testbetrieb laufende Anlage war am vergangenen Sonntag wegen eines Software-Problems heruntergefahren worden. Bundeskanzler Gerhard Schröder hatte am Dienstag bei einem Besuch in Böhmen gesagt, Deutschland verbinde trotz seiner Kritik an dem Atomkraftwerk den EU-Beitritt Tschechiens nicht mit der Stilllegung von Temelin.