Architekt Josef Pleskot feiert 70. Geburtstag mit Ausstellung in Prag

Ausstellung Města (Städte) von Jan Pleskot im Museum Kampa

Er ist einer der angesehensten tschechischen Architekten der Gegenwart: Josef Pleskot. Geboren wurde er am 3. Dezember 1952 in Písek, am Samstag hat er also seinen 70. Geburtstag gefeiert.

Sitz der ČSOB an der Metrostation Radlická | Foto: VitVit,  Wikimedia Commons,  CC BY-SA 4.0
Nová Palmovka - Prag 8 Rathaus | Foto: ŠJů,  Wikimedia Commons,  CC BY 4.0 DEED

Pleskot wurde in einer Umfrage der Zeitschrift Reflex zur größten Persönlichkeit der tschechischen Architektur im Zeitraum von 1990 und 2009 gewählt. Mit seinen Bauten repräsentiert er sein Heimatland regelmäßig auf internationalen Ausstellungen.

Josef Pleskot hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten.

Josef Pleskot | Foto: Elena Horálková,  Tschechischer Rundfunk
Dabei wollte er ursprünglich Maler werden, aber seine Eltern waren dagegen. Deswegen wählte er die Architektur als Alternative. Zu seinen bekanntesten Arbeiten in Prag zählen der Fußgängertunnel zum Hirschgraben auf der Burg, die Firmenzentrale der Bank ČSOB nahe der U-Bahn-Station Radlická sowie das neue Rathausgebäude im achten Stadtbezirk, an dem die Arbeiten aber noch nicht beendet sind.

Das Wissenschafts- und Technologiezentrum; Die Welt der Technik in Ostrava | Foto: Tomáš Souček,  Dolní Vítkovice

Zudem hat sich Pleskot an der Revitalisierung des Industriegeländes im Eisenhüttenwerk Vítkovice im mährisch-schlesischen Ostrava / Ostrau beteiligt, und im ostböhmischen Litomyšl / Leitomischl trug er maßgeblich zur Gestaltung des heutigen Stadtzentrums bei. 2014 wurde er zum tschechischen Architekt des Jahres gewählt für seinen Entwurf der „Welt der Technik“ in Ostrau.

Häuser in Litomyšl | Foto: Michal Maňas,  Wikimedia Commons,  CC BY 4.0 DEED

Anlässlich des 70. Geburtstags bietet das Museum Kampa in Prag mit einer Ausstellung interessante Einblicke in das Werk von Josef Pleskot. Im Übrigen ist der Architekt auch mit den sogenannten Sova-Mühlen verbunden, in denen das Kampa-Museum angesiedelt ist: Er hat sich an der Restaurierung des Gebäudeensembles beteiligt.

Sova-Mühlen | Foto: Lenka Žižková,  Radio Prague International
Autor:
schlüsselwörter:

Verbunden