Cherchez la femme

Frau - žena
0:00
/
0:00

Cherchez la femme: Unter diesem Motto steht der heutige Sprachkurs. Anlässlich des Internationalen Frauentags – Mezinárodní den žen, der am 8. März gefeiert wurde, ist die heutige Ausgabe von „Tschechisch gesagt“ eine Widmung an die Frau – žena.

Waldnymphe - lesní žínka (Bild: Agnieszka Kwiecień, Creative Commons 3.0)
Die Frau – žena ist ein weiblicher erwachsener Mensch. Das Weib heißt auf Tschechisch ženská und das klingt häufig genauso abfällig wie im Deutschen. Die Verkleinerungsform für eine Frau lautet ženuška, dies klingt aber ziemlich veraltet. Dasselbe gilt auch für žínka, was nur noch im Begriff Waldnymphe - lesní žínka lebendig ist. Ansonsten Achtung: žínka bezeichnet in einer weiteren Bedeutung auch einen Waschlappen. Weibliche Kinder und Jugendliche sind Mädchen. Im Tschechischen gibt es gleich mehrere Möglichkeiten dafür: holka, dívka, děvče beziehungsweise verkleinernd holčička, dívenka, děvčátko.

Frau wird in der deutschen Sprache auch als eine Anrede für Frauen verwendet und steht oft in Verbindung mit dem Namen. Im Tschechischen nutzt man in diesem Fall allerdings nicht žena, sondern paní. Frau Neumann ist also paní Neumannová, mit dem typischen Suffix für den Frauenfamiliennamen: -ová.

Fräulein - slečna
Paní ist des Weiteren eine verheiratete Frau. Diese wird auch bezeichnet als manželka– Ehefrau oder einfach nur als Frau – žena, wie etwa meine Frau – moje žena. Unverheiratete Mädchen und Frauen nennt man Fräulein – slečna. Diese Bezeichnung verschwindet allmählich aus der Alltagssprache, wird aber doch noch mehr verwendet als im Deutschen. Eine erhabene Bezeichnung für eine Frau ist Dame – dáma. Frauen und Damen werden uns auch beim nächsten Mal begleiten – auf Wiederhören in einer Woche! Na slyšenou za týden!