Die neuen Einreisebestimmungen nach Tschechien im Überblick

Alles zu den neuen Bestimmungen, die am Dienstag in Kraft treten und für Erstgeimpfte die Fahrt hierher vereinfachen.

Adam Vojtěch | Foto: Regierungsamt der Tschechischen Republik

Die tschechische Presseagentur hatte am Freitag fälschlicherweise angekündigt, dass Erstgeimpfte aus Deutschland und Österreich ab Montag frei nach Tschechien reisen könnten. Die Information fußte auf missverständlichen Äußerungen von Gesundheitsminister Adam Vojtěch (parteilos) bei der Pressekonferenz nach der Regierungssitzung. Leider haben auch wir bei Radio Prag International diese Meldung in Teilen übernommen. Doch die Regeln sind anders. Und das wollen wir in den folgenden Absätzen klarstellen.

Zum einen treten die neuen Einreisebestimmungen erst am Dienstag, 1. Juni, in Kraft. Demnach können Geimpfte bereits drei Wochen (ab dem 22. Tag) nach der ersten Dosis frei nach Tschechien reisen und hierzulande auch alle Dienstleistungen in Anspruch nehmen – inklusive Restaurantbesuche und Frisörbesuche. Man muss dabei über einen offiziellen Impfnachweis in Englisch verfügen – wie zum Beispiel den gelben deutschen Impfpass. Bei Impfpräparaten mit nur einer Dosis verkürzt sich die Frist auf 14 Tage. Weiterhin ist es aber nötig, sich vor der Fahrt im zentralen tschechischen Einreisemeldesystem https://plf.uzis.cz/ zu registrieren. Das Formular dort ist auf Tschechisch und Englisch geschrieben.

Illustrationsfoto: kalhh,  Pixabay,  CC0

Für Nicht-Geimpfte bestehen in Tschechien allerdings immer noch weitreichende Einreisebeschränkungen. So muss für eine Fahrt hierher ein triftiger Grund vorliegen, der auch nachgewiesen werden muss. Außerdem wird ein negativer Corona-Test gefordert. Genaueres steht auf den Webseiten des Auswärtigen Amtes in Berlin: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/tschechischerepublik-node/tschechischerepubliksicherheit/210456.

Autor: Till Janzer
schlüsselwort:
abspielen