Fleisch und Wurstwaren

Fleisch - maso
0:00
/
0:00

Willkommen bei Tschechisch gesagt, liebe Hörerinnen und Hörer. Auch in der heutigen Ausgabe von Tschechisch gesagt wird eingekauft und gegessen, diesmal wird aber zusätzlich noch gekocht und gebraten. Es geht nämlich um das Fleisch – maso.

Metzger - řezník (Foto: Melimama, Creative Commons 2.0)
Fleisch – maso kauft man beim Metzger – řezník. Auf dem Schild seines Ladens steht meistens die Inschrift maso – uzeniny– Fleisch und Wurstwaren. Die drei am häufigsten gegessenen Fleischsorten sind hierzulande Geflügelfleisch – drůbeží maso, Schweinefleisch – vepřové maso und Rindfleisch – hovězí maso. Seltener sind Kalbfleisch – telecí maso, Lammfleisch – jehněčí maso beziehugsweise Wild - zvěřina. Der Metzger fragt seine Kunden meist, was für ein Stück Fleisch es sein soll. Beim Schweinefleisch etwa ein Halsstück – krkovice, eine Keule – kýta oder ein Kotelett – kotleta. Beim Rindfleisch unterscheidet man zwischen dem Vorderfleisch – přední und dem Hinterfleisch – zadní maso. Bestellen kann man aber auch von der Lende – svíčková oder von der Hochrippe – roštěná. Ein Beafsteake ist einfach ein biftek.

Speckwurst - špekáček
Ebenso kaufen lässt sich Hackfleisch – mleté maso, oder man lässt sich das gewählte Stück Fleisch hacken. Zubereitet werden daraus meist ein Hackbraten – sekaná, Frikadellen – karbanátky oder Haschee – hašé.

In der Wurstabteilung kauft man beispielsweise Schinken – šunka, verschiedene Sorten Salami – salám und unterschiedliche Würste. Handelt es sich dabei um eine Speckwurst – špekáček, dann sagt man häufiger eher buřt. Längere Würstchen, die im Paar verkauft werden, heißen Pärchen – párky. Auch zu bekommen sind meist verschiedene Bratwürste – klobásy. Guten Appetit und Entschuldigung bei allen Vegetariern! Auf Wiederhören in einer Woche! Na slyšenou za týden!