Immer mehr Tschechen scheitern bei der Rückzahlung von Krediten

Foto: Filip Jandourek, Archiv des Tschechischen Rundfunks

Immer mehr Tschechen haben Schwierigkeiten, ihre Kredite zurückzuzahlen. Dies hat die Gläubiger-Interessensgemeinschaft Solus bekannt gegeben. Demnach seien allein im vergangenen Quartal mehrere Tausend tschechische Bürger neu ins Schuldner-Register aufgenommen worden. Parallel verzeichneten Schuldnerberatungsstellen eine Verdoppelung der Klientenzahlen in diesem Jahr.

Illustrationsfoto: ČT24
Immer mehr Menschen würden sich wegen sogenannter Sofortkredite per Internet oder per SMS-Nachricht melden, sagte der Leiter gemeinnütziger Schuldnerberatungsstellen in Tschechien, David Šmejkal. Diese Kredite bewegen sich meist in der Höhe von bis zu 5000 Kronen (knapp 180 Euro). Gerade in den ärmeren Gegenden Tschechiens – dem Mährisch-Schlesischen Kreis und dem Kreis Ústí nad Labem / Aussig – sowie in Prag werden solcher Art Darlehen am häufigsten in Anspruch genommen. Laut Šmejkal seien es vor allem Menschen mit geringerer Bildung, di sich dazu verleiten ließen. Dabei sei diese Kreditart sehr kostenaufwändig und deswegen gefährlich. Sehr häufig bestünden hohe Geldstrafen bei der Nichterfüllung der Rückzahlungsbedingungen.

Foto: Filip Jandourek, Archiv des Tschechischen Rundfunks
Bei Krediten von bis zu 5000 Kronen besteht dem Fachmann nach keine Rechtssicherheit in Tschechien. Erst ab einer Summe darüber greife die entsprechende gesetzliche Regelung. Die Laufzeit solcher Darlehen ist dabei sehr kurz: von wenigen Monaten oder Wochen bis hinunter zu wenigen Tagen. David Šmejkal warnt, dass bei einer Kreditnahme von 3000 Kronen durchaus möglich sei, letztlich 5000 Kronen zurückzahlen zu müssen. Der Jahreszins könne sogar bei bis zu 500 Prozent liegen. Und Schuldnern drohe letztlich sogar die Pfändung des Eigentums.

Autor: Till Janzer
schlüsselwort:
abspielen