Kernkraftwerk Temelin wird voraussichtlich für sechs Tage abgeschaltet

r_2100x1400_radio_praha.png

Das südböhmische Kernkraftwerk Temelin wird voraussichtlich an diesem Mittwoch wegen Reparaturarbeiten für etwa sechs Tage abgeschaltet. In der im Probebetrieb laufenden Anlage müssen Sicherheitsventile ausgetauscht werden. Danach soll der erste Reaktor bis Mitte April auf rund 55 Prozent Leistung hochgefahren werden, sagte der Direktor des KKW´s Frantisek Hezoucky am Dienstag gegenüber dem Tschechischen Rundfunk.

Ob in der umstrittenen Anlage jedoch bereits Ende Juni mit der kommerziellen Inbetriebnahme begonnen werden kann, ist unklar. Das Austauschen der Ventile sowie die Reparatur einer vibrierenden Turbine verzögere dies möglicherweise um zwei Monate, berichtete die Tageszeitung "Lidove noviny" am Dienstag.