Übung macht den Meister

Übung macht den Meister - cvičení dělá mistra
0:00
/
0:00

Im heutigen Sprachkurs wird geübt und geturnt. Im Tschechischen reicht allein das Wort cvičit dafür.

Einen Hund trainieren - cvičit psa | Illustrationsfoto: Dominika Bernáthová,  Radio Prague International

Cvičit hat im Tschechischen gleich mehrere Bedeutungen. Die erste bezieht sich auf sportliche Übungen für den Körper und im engeren Sinn auf das Turnen. Zweitens steht das Verb für üben, also sich durch Wiederholung in einer Fähigkeit zu verbessern. Ein Synonym dazu ist trainieren – trénovat. Will man zum Beispiel ein Klavier-Virtuose werden, muss man am Klavier üben – cvičit na klavír. Man kann aber auch eine andere Person oder etwa einen Hund trainieren – cvičit. Das entsprechende Training heißt dann – výcvik.

Turnen - sportovní gymnastika | Foto: Pixabay,  CC0

Turnen als Sportart ist hierzulande sportovní gymnastika. Und der Sport in der Schule lautet tělocvik – wortwörtlich übersetzt also Körperübung. Ein Trainer, der sportliche Übungen anleitet, ist ein – cvičitel, eine Trainerin – cvičitelka. Möglich sind auch die Begriffe – trenér und – trenérka. Ein Turner oder jemand, der sportliche Übungen für den Körper macht, ist ein – cvičenec, in der weiblichen Form – cvičenka. Vorsicht, nicht verwechseln mit – cvička, also einem Turnschuh! Eine einzelne Übung im Sport heißt – cvik. Wenn man mehrere solche Übungen nacheinander durchführt, heißt es cvičení. Als cvičení bezeichnet man aber auch eine Übung im Lehrbuch, mit der man den Lehrstoff übt – procvičovat.

Kein gelehrter Mensch fällt vom Himmel - žádný učený z nebe nespadl | Illustrationsfoto: Cdd20,  Pixabay,  CC0

Übung macht den Meister, besagt eine deutsche Redewendung. Im Tschechischen drückt man dies anders aus, nämlich: Kein gelehrter Mensch fällt vom Himmel – Žádný učený z nebe nespadl. Auf Wiederhören! Na slyšenou!