Wie ein Buch, aus dem Stegreif, in den Wind…

Sprechen - mluvit

Im der heutigen Folge von Tschechisch gesagt wird einfach nur geredet und gesprochen.

0:00
/
0:00
Reden ist Silber,  Schweigen ist Gold - mluviti stříbro,  mlčeti zlato | Illustrationsfoto: Gerd Altmann,  Pixabay,  CC0

Wenn man mittels Sprache mit anderen Menschen kommuniziert, nennt man dies sprechen – mluvit. Reden ist Silber, Schweigen ist Gold – mluviti stříbro, mlčeti zlato, besagt ein Sprichwort sowohl auf Deutsch, als auch auf Tschechisch. Es gibt aber auch viele weitere Redewendungen, die auf „sprechen“ beziehungswese „reden“ basieren.

Er redet wie ein Buch - mluví jako kniha | Illustrationsfoto: falco,  Pixabay,  CC0

Wer klug und flüssig redet, redet wie ein Buch – mluví jako kniha. Manche Leute brauchen dafür sogar keine Vorbereitung und sind imstande, aus dem Stegreif eine Rede zu halten – mluvit spatra. Übrigens findet man in der tschechischen Umgangssprache auch die Redewendung – mluvit ze štegrajfu. Äußert man sich hingegen umgangssprachlich beziehungsweise grob, spricht man in der tschechischen Interpretation, wie einem der Schnabel gewachsen ist – mluví jak mu zobák narost‘. Im Deutschen bedeutet dies aber eher, dass man sich keine Gedanken macht über den Inhalt seiner Aussage. Dafür gibt es im Tschechischen wiederum einen anderen Ausdruck: Man sagt, was einem der Speichel auf die Zunge bringt – mluví, co mu slina na jazyk přinese. Wer sich verworren äußert, spricht im Tschechischen abseits des Wegs – mluví z cesty. Doch selbst wenn der Sprecher vernünftig redet, wird er manchmal nicht beachtet. Er redet dann in den Wind – mluvit do větru.

Jemandem in die Seele reden - mluvit mu do duše | Foto:  Free-Photos,  Pixabay,  CC0

Wenn jemand genau das sagt, was auch ich mir denke, spricht er mir aus der Seele – mluvit z duše. Jemandem in die Seele reden – mluvit mu do duše, ist hingegen dasselbe, wie jemandem ins Gewissen zu reden. Man appelliert also an seinen Anstand. Auf Wiederhören! Na slyšenou!