Wochenschau

r_2100x1400_radio_praha.png

Ein Überblick über die Ereignisse der vergangenen Woche von Marketa Kachlikova.

Energie wird ab Januar für Privathaushalte teurer

Das kommende Jahr bringt für Privathaushalte in Tschechien steigende Energiepreise. Von Januar an wird Strom um 4,3 und Gas um 1,3 Prozent teurer. In einigen Städten wird auch der Preis für Fernwärme steigen. Das gab am Montag die Regulierungsbehörde für Energiefragen (ERU) bekannt.

Tschechische Regierungskoalition legt Sparplan für 2006 und 2007 vor

Die führenden Vertreter der tschechischen Regierungskoalition haben einen strikten Sparplan zur Verringerung des Haushaltsdefizits beschlossen. Danach sollen in den Jahren 2006 und 2007 rund 70 Milliarden Kronen (ca. 2,25 Milliarden Euro) eingespart werden. Der stellvertretende Parteichef der Sozialdemokraten Zdenek Skromach machte allerdings deutlich, Ausgabenkürzungen müssten Gegenstand weiterer Verhandlungen sein.

Tschechischer Durchschnittslohn auf 17.738 Kronen angestiegen

Einhergehend mit dem merklichen Anstieg des Bruttoinlandsproduktes in Tschechien ist auch der durchschnittliche Monatslohn im Land nach oben geklettert. Im dritten Quartal dieses Jahres ist er um 7,3 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres gestiegen. Der durchschnittliche Monatslohn beträgt nunmehr 17.738 Kronen (umgerechnet etwa 570 Euro).

Präsident Klaus kritisiert ukrainisches Misstrauensvotum

Der tschechische Präsident Vaclav Klaus hat das Misstrauensvotum des ukrainischen Parlaments gegenüber der Regierung von Ministerpräsident Viktor Janukowitsch als "überflüssig große Störung der innenpolitischen Stabilität" kritisiert. Klaus sprach sich für eine Wiederholung der zweiten Runde der Präsidentschaftswahl aus.

Kabinett verabschiedet Antidiskriminierungsgesetz

Die Bürger sollen besser vor Diskriminierung geschützt werden, und zwar vor Diskriminierung auf Grund ihres Geschlechts, Alters, Gesundheitszustands, ihrer Nationalität, Religion, sexuellen Orientierung bzw. ihres politischen Denkens. Das Kabinett hat am Mittwoch das sog. Antidiskriminierungsgesetz verabschiedet.

Günstige Kredite für Wohnzwecke

Junge Menschen bis 36 Jahren können einen zinsgünstigen Kredit in Höhe von bis zu 300.000 Kronen (9,5 Tausend Euro) für den Erwerb einer Wohnung aufnehmen. Die Regierung hat den entsprechenden Entwurf des Ministeriums für Regionalentwicklung gebilligt. Die Tilgungsfrist soll bis zu 20 Jahren dauern, der Zins liegt bei 2 %.

Teilprivatisierung von Cesky Telecom beschlossen

Die tschechische Regierung hat am Mittwoch eine Teilprivatisierung der staatlichen Telefongesellschaft Cesky Telecom beschlossen. Man wird bestimmten Investoren bis Ende März 2005 eine Beteiligung an dem Unternehmen anbieten. Im Falle eines "zu niedrigen Angebots" biete man danach 51,1 Prozent der Aktien im geschätzten Gesamtwert von bis zu zwei Milliarden Euro auf dem freien Markt an.

70 Kinder aus dem leidgeprüften Beslan werden in Tschechien erwartet

Kinder aus Beslan in Karlsbad (Foto: CTK)
Etwa 70 Kinder und Erwachsene aus dem südrussischen Beslan, die von dem auf eine dortige Schule verübten Terrorangriff Anfang September betroffen waren, sind am Mittwochabend in Tschechien angekommen. Sie werden einen Erholungsaufenthalt in Karlovy Vary/Karlsbad verbringen. Das tschechische Außenministerium hat 1 Million Kronen für diesen Zweck bereitgestellt.

Kurs der Tschechischen Krone erreicht Zwei-Jahres-Maximum

Der Kurs der tschechischen Krone hat den Stand von 30,78 Kronen pro Euro erreicht. Einen ähnlich starken Kurs hatte die Krone zuletzt vor zwei Jahren. Auch gegenüber dem US-Dollar wurde ein historischer Rekordkurs von 23,08 Kronen pro Dollar erreicht.

Tschechischer Außenminister Svoboda besucht Nahost

Der tschechische Außenminister Cyril Svoboda hat eine mehrtägige Nahost-Reise absolviert. Die Situation im Irak sowie in den Palästinensergebieten vor den Präsidentschaftswahlen im Januar waren die wichtigsten Themen seiner Gespräche in Jordanien und Kuwait. Die letzte Station von Svobodas Reise war der Sudan, wo er auch die Krisenregion Darfur besuchte.