Wochenschau

Konferenzteilnehmer (Foto: CTK)
0:00
/
0:00

Anfang der Woche begann in Prag eine zweitägige Konferenz, auf der zuständige Minister der 25 EU-Staaten über Probleme der Plattenbausiedlungen an Stadtperipherien debattierten. In diesem Zusammenhang wurden vor allem Finanzierungs- und Kooperationsmöglichkeiten bei der Sanierung der Satellitenstädte im europäischen Rahmen diskutiert.

Anfang der Woche begann in Prag eine zweitägige Konferenz, auf der zuständige Minister der 25 EU-Staaten über Probleme der Plattenbausiedlungen an Stadtperipherien debattierten. In diesem Zusammenhang wurden vor allem Finanzierungs- und Kooperationsmöglichkeiten bei der Sanierung der Satellitenstädte im europäischen Rahmen diskutiert.

In der Dienstagausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung hat sich der tschechische Präsident Vaclav Klaus in einem Interview erneut vehement gegen eine weitere Vertiefung der europäischen Integration wie auch gegen den EU-Verfassungsvertrag ausgesprochen. Die Verfassung berge die Gefahr, "dass sich Europa von Demokratie und Freiheit löst", so Klaus wörtlich.

Die britische Gesellschaft Vodafone erwirbt für rund 3,5 Milliarden den tschechischen Mobilfunkbetreiber "Oskar" und die rumänische "MobilFon". Dies haben Firmenvertreter am Dienstag in London bestätigt.

Chef der Christdemokraten (KDU-CSL), Miroslav Kalousek (Foto: CTK)
Wie in Tschechien über die EU-Verfassung entschieden wird, ob durch ein Referendum oder durch eine Parlamentsabstimmung, weiß man immer noch nicht, fest steht jedoch, dass es diesbezüglich eine Kampagne geben wird. Das Kabinett hat am Mittwoch diesbezüglich eine Strategie verabschiedet. Nach Angaben aus Brüssel sei Tschechien das einzige EU-Mitgliedsland, das nicht festgelegt hat, wann und auf welche Weise die EU-Verfassung verabschiedet wird.

Die Tschechische Republik lag im vergangenen Jahr in der Weltrangliste der Staaten mit der geringsten Korruption auf dem 51.Platz von 146 untersuchten Ländern. Der aktuelle Jahrgang des Welt-Korruptionsberichtes wurde am Mittwoch in London präsentiert.

Am Donnerstag trat völlig unerwartet der Chef der Christdemokraten (KDU-CSL), Miroslav Kalousek, vom Posten des Vorsitzenden des Haushaltsausschusses zurück. Als Grund seiner Entscheidung nannte er die Anschuldigungen, dass seine Ehefrau Steuern hinterzogen haben soll. Diesbezüglich sprach er von einer gezielten und sinnlosen Lüge. Mit seinem Schritt wolle er das Prestige des Haushaltsausschusses und der Christdemokraten schützen.

Dalimil-Chronik (Foto: CTK)
Der Prager Nationalbibliothek gelang es, ihre Sammlungen um ein einzigartiges lateinisches Fragment der Dalimil-Chronik zu erweitern. Am Donnerstag hat sie auf einer Auktion in Paris die Handschrift für 300 000 Euro ersteigert. Ihre Entstehung wird von Historikern auf das Jahr 1340 datiert.

Am Freitag ist ein neues Kontingent tschechischer Soldaten aus Prag nach Afghanistan abgeflogen. Die 15köpfige Gruppe, die im meteorologischen Dienst und bei der Suche nach Munition in der Umgebung des Kabuler Flughafens zuständig sein wird, reiste zunächst nach Deutschland, um sich dort deutschen Kollegen anzuschließen.

Vorläufig nur aus zwei Regionen, und zwar aus Ostböhmen und Nordmähren, kamen am Freitag Meldungen über eine erhöhte Hochwassergefahr. Der Wasserstand der Flüsse in Tschechien wird jedoch im ganzen Land ganz Tschechien sorgfältig geprüft. In Bezug auf das bevorstehende Tauwetter in den Bergen Tschechiens, in denen sich derzeit die größten Schneemassen seit 40 Jahren befinden, lassen sich Überschwemmungen nicht ausschließen.