Wollen sie mal Tscheche werden?

0:00
/
0:00

Ein kleiner Tipp von Bara Prochazkova:

Ab Freitag kann man wieder die tschechische Staatsangehörigkeit beantragen. Und es ist gar nicht mal so kompliziert. Während man in Deutschland nur nach dem Blutrecht oder nach einer Vermählung und mehrjähriger Ehe mit einem Mann oder einer Frau mit der richtigen Staatsangehörigkeit eine Aussicht auf den deutschen Pass hat, ist es in Tschechien wesentlich leichter. Aber wichtig zu wissen: die Regel gilt nur zu besonderen Zeiten.

Und falls Sie doch noch zögern, ob Sie die tschechische Staatsangehörigkeit annehmen sollen, dann kann Ihnen bei der Entscheidung bestimmt die Tatsache helfen, dass man den deutschen Pass dabei nicht abgeben muss. Sie brauchen allerdings ein größeres Portemonnaie, um beide Pässe dabei haben zu können. Denn man weiß ja nie, wann sich der eine oder der andere besser eignet und von Vorteil ist. Aber da sind wir schon zu weit geraten.

Es fehlt nur noch eine wichtige Information - wie Sie also die tschechische Staatsangehörigkeit erwerben können. An dieser Stelle aufgepasst: sie haben gerade mal zwei Wochen Zeit, die Frist kann jedoch spontan bis insgesamt vier Wochen verlängert werden. Besonders geeignete Tage sind der kommende Montag, der kommende Samstag und der Donnerstag darauf, also der 22. Juni. Sind Ihnen diese Daten bekannt?

Zu der nächstgelegenen Botschaft zu laufen bringt nicht viel, zu Hause auf der Couch vor dem Fernseher zu sitzen, wäre der Geheimtipp. Oder besser gemeinsam mit Tschechen vor einer großen Leinwand. Denn an den genannten Tagen spielt die tschechische Nationalmannschaft bei der Fußballweltmeisterschaft. Und sie können dann überall hören: "Kdo neskace, neni Cech!" Das bedeutet soviel wie "wer nicht springt, ist kein Tscheche". Dies impliziert also, dass wer springt, ein Tscheche ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, es war noch nie so leicht, ein Tscheche zu werden!