Herrschernahmen im Tschechischen: Königin Alžběta, aber Prinz Charles

Prinz Charles - princ Charles

Königin Elizabeth II. begeht dieser Tage ihr 70-jähriges Thronjubiläum. Und dies ist das Thema unseres heutigen Tschechisch-Kurses.

Königin Elizabeth - královna Alžběta | Foto: Joel Rouse,  Verteidigungsministerium des Vereinigten Königreichs,  OGL 3

Königin Elizabeth ist hierzulande bekannt als – královna Alžběta. Wie bei vielen weiteren Monarchen wird ihr Name ins Tschechische übersetzt. Dafür gibt es keine verbindliche Regel, es ist aber Usus. Im Allgemeinen sollen die Namen von Herrschern, Heiligen und wichtigen historischen Persönlichkeiten, die eine etablierte tschechische Form haben, auf Tschechisch genannt werden. Man spricht zum Beispiel von Kryštof Kolumbus, Mikuláš Koperník, Richard Lví srdce bei Richard Löwenherz oder Karel Veliký bei Karl dem Großen. Der französische Sonnenkönig Louis XIV. sowie seine Vorgänger und Nachfolger sind hierzulande bekannt als Ludvík. Der vorletzte Habsburger Kaiser wiederum wird sowohl als Franz Josef als auch als – František Josef bezeichnet, Kaiserin Maria Theresia allerdings ausschließlich als – Marie Terezie. Für die preußischen Könige namens Friedrich hat sich hierzulande nicht die tschechische Übersetzung – Bedřich eingebürgert, sondern eine ungewöhnliche Form – Fridrich.

Prinzessin Anne - princezna Anna | Foto:  Chatham House,  Flickr,  CC BY 2.0

Zurück aber zur britischen Königin. Wie schon bekannt, nennt man sie hierzulande – Alžběta. Ihr Sohn heißt Charles und wird auch hierzulande auf Englisch bezeichnet. Ebenso wie seine Brüder Andrew und Edward. Allerdings wird ihre Schwester, Prinzessin Anne, lieber – Anna genannt. Was passiert dann, wenn Kronprinz Charles mal den Thron besteigt? Bekommt er plötzlich hierzulande den tschechischen Namen – Karel? Oder bleibt er weiterhin Charles? Auch dies ist durchaus möglich. Als Charles III. wäre er der dritte Träger dieses Namens auf dem englischen Thron. Seine Vorgänger aus dem Haus Stuart aus dem 17. Jahrhundert sind hierzulande aber bekannt als – Karel I. und Karel II.

Die Tendenz zur Übertragung fremder Namen ins Tschechische wird immer schwächer. So wird zum Beispiel der amtierende spanische König Juan Carlos genannt, und nie – Jan Karel. Auf Wiederhören! Na slyšenou!

König Juan Carlos | Foto: א,  Wikimedia Commons,  CC BY-SA 2.5
schlüsselwort:
abspielen

Verbunden