Jiri Dopita zum besten tschechischen Eishockeyspieler gewählt

r_2100x1400_radio_praha.png

Von: Martina Schneibergová.

Selbst im heißesten Sommer konnten die tschechischen Eishockeyfans ein Wetteifern ihrer Idole mitverfolgen - die Resultate der traditionellen Umfrage zum besten tschechischen Eishockeyspieler wurden am vergangenen Samstag im Karlsbader Stadttheater feierlich bekannt gegeben. Für viele Fans endete die Umfrage "Der Goldene Eishockeyschläger", an der Trainer und Journalisten teilnehmen, etwas überraschend, denn nach sieben Jahren siegte wieder mal ein Spieler aus der tschechischen Eishockeyextraliga.



Der 32-jährige Stürmer Jiri Dopita, der in der vergangenen Saison beim tschechischen Champion Vsetin spielte. Um 29 Punkte überholte Dopita somit den Sieger der Umfrage in den vergangenen zwei Jahren und den produktivsten Spieler der nordamerikanischen NHL, Jaromir Jagr. Dopita war schon dreimal dabei, als die tschechische Eishockeymannschaft den Weltmeistertitel gewann und war auch Mitglied des goldenen tschechischen Teams bei den olympischen Spielen in Nagano. In der nächsten Saison wird er sein Glück im NHL-Klub Philadelphia Flyers versuchen.



Auch der zweitplacierte Jaromir Jagr hat den Klub gewechselt - in der bevorstehenden NHL-Saison will er versuchen mit den Washington Capitals um den Stanley-Cup zu kämpfen. Den dritten Platz in der Umfrage belegte der Kapitän der goldenen tschechischen Eishockeyauswahl 2001, Robert Reichel. Ähnlich wie Dopita wird Reichel, der in der letzten Saison für den tschechischen Extraligaklub Chemopetrol Litvinov spielte, nun in Übersee dem Puck nachjagen. Der fünffache Sieger des Goldenen Hockeyschlägers und zweifelsohne populärste Eishockeytorwart der Gegenwart, Dominik Hasek, belegte diesmal in der Umfrage den achten Platz.