• 16.03.2007

    Die Kraftstoffpreise sind in Tschechien in der vergangenen Woche deutlich gestiegen. Ein Liter Super bleifrei (Natural 95) verteuerte sich im Durchschnitt um 77 Heller auf 27,52 Kronen, etwa 98 Euro-Cent. Die Preise für Diesel stiegen um 47 Heller auf durchschnittlich 27,15 Kronen, das sind 96,6 Cent. Analysten zufolge reagieren die Kraftstoffpreise auf den Anstieg der Kronenpreise für Rohöl. Der Höchststand vom vergangenen September ist allerdings noch in weiter Ferne. Damals hatte der Liter Super bleifrei durchschnittlich 32 Kronen gekostet.

    Autor: Lothar Martin
  • 16.03.2007

    Die tschechische Währung hat um 17 Uhr die aktuelle Geschäftswoche mit einem Wechselkurs von 27,85 Kronen je Euro abgeschlossen. Auch gegenüber der US-Währung ist ihr Kurs am Freitag noch einmal kräftig gestiegen. Er wurde zur gleichen Zeit mit einem Wechselverhältnis von 20,92 Kronen je US-Dollar notiert. Das geht aus Veröffentlichungen des Internetservers Patria Online hervor.

    Autor: Lothar Martin
  • 16.03.2007

    Deutsche und tschechische Jugendliche sollen die künftige Entwicklung der benachbarten Nationalparks Bayerischer Wald und Böhmerwald (Sumava) mitgestalten. In einem Wildniscamp im niederbayerischen Lindberg treffen sich am Freitag und am Samstag 14- bis 19-Jährige aus beiden Ländern, um über ihr Engagement zu diskutieren, teilte die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald mit. Die Einbeziehung junger Menschen sei wichtig, weil sich die heute getroffenen Festlegungen unmittelbar auf sie und ihre Zukunft auswirkten. Bei dem Treffen solle auch überlegt werden, wie weitere Jugendliche zur Mitarbeit motiviert werden könnten.

    Autor: Lothar Martin
  • 16.03.2007

    Die tschechische Eisschnelllauf-Doppelweltmeisterin Martina Sablikova hat beim Saisonabschluss-Meeting in Calgary eine Weltbestleistung über 10 000 Meter aufgestellt. Die 19-Jährige, die erst vor wenigen Tagen bei der WM in Salt Lake City einen 5000-m-Weltrekord erzielt hatte, lief die von Frauen weder bei Titelkämpfen noch bei Olympischen Spielen gelaufene Distanz in 13:48,33 Minuten und unterbot ihre ein Jahr alte Bestmarke um fast 20 Sekunden.

    Autor: Lothar Martin
  • 16.03.2007

    In zwei Play-off-Duellen des Viertelfinals der tschechischen Eishockey-Extraliga ist am Freitag die Entscheidung über die zwei noch gesuchten Halbfinalisten gefallen. In den siebten Spielen der Vergleiche Liberec gegen Trinec und Pardubice gegen Znojmo setzten sich mit 4:2 bzw. 5:0 die jeweiligen Gastgeber durch, so dass sie in ihren Serien (best of seven) mit je 4:3 Siegen triumphierten. In den ab Montag beginnenden Halbfinals kommt es daher zu den Partien Liberec - Sparta Prag und Pardubice - Ceske Budejovice.

    Autor: Lothar Martin
  • 15.03.2007

    Premierminister Mirek Topolanek (ODS) plant in den nächsten Tagen nicht, Präsident Klaus die Abberufung von Vizepremier Jiri Cunek aus dem Kabinett vorzuschlagen. Das sagte Topolanek am Donnerstag vor dem Abgeordnetenhaus. Der Minister für Regionalentwicklung und Chef der Christdemokratischen Partei (KDU-CSL) Jiri Cunek steht wegen Korruptionsverdacht unter Druck; gegen ihn läuft ein Untersuchungsverfahren. Topolanek hatte am Mittwoch angegeben, er rechne damit, dass Cunek in der nächsten Zeit von sich aus zurücktrete. Das hat dieser jedoch bislang abgelehnt.

  • 15.03.2007

    Die US-Regierung will noch im laufenden Jahr die Verhandlungen über die Stationierung eines Raktenabwehrsystems in Tschechien und Polen abschließen. Das gab am Donnerstag der Leiter der amerikanischen Agentur für Raktenabwehr Henry Obering bei einem Besuch in Deutschland an. Den Zeitplan bestätigte auch eine Sprecherin des tschechischen Außenministeriums. Im kommenden Jahr könnten die Verträge dann bereits ratifiziert werden, hieß es. Der Sprecher des Verteidigungsministeriums Ondrej Cirtek sagte dagegen, im Mittelpunkt stünde nicht ein fixer Abschlusstermin, sondern günstige Bedingungen für die tschechische Landesverteidigung.

  • 15.03.2007

    Die Vorsitzende des Staatlichen Amtes für Reaktorsicherheit Dana Drabova bleibt zunächst weiter in ihrem Amt. Das ist das Ergebnis von Verhandlungen, an denen am Donnerstag unter anderem Industrie- und Handelsminister Martin Riman (ODS) und Umweltminister Martin Bursik (SZ) teilgenommen haben. Drabova war nach mehreren Störfällen im südböhmischen Atomkraftwerk Temelin in die Kritik geraten. Bei den Verhandlungen verständigte man sich darauf, einen Bericht über die Störfälle zu erarbeiten. Eventuelle personelle Konsequenzen sollten erst nach Vorliegen des Berichtes gezogen werden, sagte Umweltminister Bursik.

  • 15.03.2007

    Wegen des wiederholten Austritts von radioaktivem Wasser im südböhmischen AKW Temelin will das Industrie- und Handelsministerium dem Betreiber des Atommeilers, der Gesellschaft CEZ, empfehlen, die Personalstärke der zuständigen Arbeitsteams aufzustocken. Vorgesehen ist zudem ein Treffen von Handels- und Industrieminister Martin Riman mit dem CEZ-Generaldirektor Martin Roman, dem Produktionsleiter Jiri Borovec und der Vorsitzenden der staatlichen Behörde für atomare Sicherheit, Jana Drabova. Dem Internetserver EuroOnLine zufolge erwartet das Ministerium von der AKW-Leitung eine konzeptionelle Lösung der aktuellen Situation.

  • 15.03.2007

    Polizeipräsident Vladislav Husak wird verdächtigt, in die Korruptionsaffäre um illegale Biospritverkäufe verwickelt zu sein. Bereits vor einem Jahr wurden in diesem Zusammenhang mehrere Lobbyisten und Staatsbeamte aus den Reihen der Sozialdemokraten (CSSD) verhaftet. Die Tageszeitung "Mlada fronta dnes" berichtete am Donnerstag, Husak habe möglicherweise einige der in den Korruptionsfall verwickelten Beamten vor einer Polizeirazzia gewarnt. Dies soll der Nachrichten- und Sicherheitsdienst (BIS) aufgedeckt haben. Polizeipräsident Husak wollte sich zu den Informationen des Blattes nicht äußern.

Pages