Tschechien lockert Corona-Maßnahmen: Viele Läden öffnen

Foto: ČTK / Libor Plíhal

Am Montag wurden die Corona-Maßnahmen in Tschechien um ein weiteres Stück gelockert. So öffneten Geschäfte bis zu einer Verkaufsfläche von 2500 Quadratmetern, sofern sie sich nicht in Einkaufszentren befinden. Ebenso können auch wieder Bibliotheken, Zoos und Fitnesszentren besucht werden.

Foto: ČTK / Libor Plíhal

Foto: ČTK / Libor Plíhal
Überall müssen jedoch strenge Hygieneregeln eingehalten werden. In Buchläden müssen sich die Kunden beispielsweise die Hände desinfizieren, bevor sie ein Buch anfassen. In den Fitnesszentren blieben die Umkleideräume und Duschen geschlossen, sagte die Leiterin des staatlichen Gesundheitsamtes, Jaroslava Rážová:

„Bei ihrem Training müssen die Besucher Mundschutzmasken tragen. Zudem müssen die empfohlenen Zwei Meter Abstand eingehalten werden. Und maximal zehn Menschen dürfen gleichzeitig in einem Fitnessstudio sein.“

Das Regierungskabinett hat die Corona-Maßnahmen schneller gelockert, als ursprünglich geplant. Dies sei wegen der guten Entwicklung bei der epidemiologischen Lage möglich gewesen, erklärte Vizepremier Karel Havlíček (parteilos):

Karel Havlíček (Foto: ČTK / Roman Vondrouš)
„Damit deuten wir an, dass wir zwar noch nicht gesiegt haben. Wir müssen daher auch weiter vorsichtig bleiben. Andererseits dürfen wir bei der Rückkehr zur Normalität keinen einzigen Tag verlieren.“

Auch in den neu geöffneten Geschäften müssen die Kunden die Abstandsregeln respektieren. Außerdem darf Bekleidung nicht anprobiert werden. Das Personal wiederum muss beim Kontakt mit den Waren sowie an der Kasse Handschuhe tragen. Bei Gegenständen, die oft berührt werden – wie Türklinken, Geländer und Einkaufskörbe – müssen Desinfektionsmittel zur Verfügung stehen.

Auch die Warenrückgabe läuft unter besonderen Bedingungen ab. So müssen diese Produkte in Quarantäne, bevor sie wieder angeboten werden. Dazu Renata Povolná, Sprecherin des Gesundheitsministeriums:

Prager Zoo (Foto: ČTK / Vít Šimánek)
„Falls der Kunde eine Ware im Rahmen der Reklamation zurückgibt, muss diese drei Tage lang verpackt in einer Box oder in einem Container gelagert werden, auf dem die Bezeichnung ,Quarantäne‘ steht. Innerhalb dieser drei Tage dürfen diese Waren nicht angerührt werden.“

Am Montag öffneten in Tschechien auch erstmals wieder Zoos und botanische Gärten. Allerdings sind vorerst nur die Außenanlagen zugänglich, die Pavillons und Ausstellungen bleiben zunächst geschlossen. Der Prager Zoodirektor Miroslav Bobek wies darauf hin, dass Eintrittskarten nur im Voraus per Internet verkauft würden. Und täglich dürfe nur eine beschränkte Zahl von Menschen den Zoo besuchen, so Bobek:

Miroslav Bobek (Foto: Věra Luptáková, Archiv des Tschechischen Rundfunks)
„Einen Teil der Kartenkapazität haben wir für die Besitzer von Dauerkarten reserviert sowie für diejenigen, die schon früher ein Ticket gekauft hatten. Die Online-Tickets werden am Vortag ab 17 Uhr und während des gesamten Besuchstags angeboten.“

Manche Zoos in Tschechien blieben aber auch am Montag noch geschlossen. So gelang es den Tiergärten in Ostrava / Ostrava und in Ústí nad Labem / Aussig nicht, ihre Gelände rechtzeitig auf den Betrieb vorzubereiten. Denn ursprünglich sollten die Zoos erst in der vorletzten Phase der Lockerung, am 25. Mai, wieder öffnen.

Illustrationsfoto: Markus Spiske, Pixabay / CC0
Selbst Auto fahren lernen darf man seit Montag wieder. Das geschehe aber unter genauen Regeln, erläuterte der Vorsitzende des Verbandes der tschechischen Fahrschulen, Ondřej Horázný:

„Im Auto darf nur der Lehrer mit einem Schüler sitzen. Beide müssen sich die Hände desinfizieren und Mundschutzmasken tragen.“

Weiterhin geschlossen bleiben jedoch die meisten Geschäfte in den Einkaufszentren sowie Restaurants und Hotels oder etwa Frisörsalons. Diese sollen zusammen mit den Museen, Galerien, Theatern, Schlössern und Burgen erst in einer weiteren Phase der Lockerung geöffnet werden.