Tschechischer Milliardär Křetinský könnte bei West Ham einsteigen

Daniel Křetínský

Laut britischen Medien will der tschechische Geschäftsmann Daniel Křetinský einen beträchtlichen Teil der Aktien des englischen Fußball-Klubs West Ham United kaufen.

Der Milliardär könnte 27 Prozent Anteile an dem derzeitigen Tabellen-Vierten der Premier League erwerben, berichtete Sky News. Dies entspräche einer Investition von 600 bis 700 Millionen britischen Pfund (708 bis 827 Millionen Euro), hieß es. Allerdings spekuliert der Nachrichten-Sender, dass Křetinský sogar mehr wolle und irgendwann die Kontrolle über den gesamten Verein anstreben könnte.

Tomáš Souček | Foto: Rui Vieira,  ČTK / AP Photo

Daniel Křetinský ist in Tschechien bereits Co-Eigner des Fußballvereins AC Sparta Prag. Bei West Ham stehen mittlerweile drei tschechische Nationalspieler unter Vertrag: Tomáš Souček, Vladimír Coufal und Alex Král. Außerdem verstärkt Křetinský derzeit seine Aktivitäten auf dem britischen Markt. Bereits jetzt besitzt er mit 16 Prozent den größten Anteil an der britischen Post Royal Mail und den zweithöchsten Anteil an der Supermarkt-Kette Sainsbury. Bei der EPH (Energetický a průmyslový holding) als wichtigstem Teil von Křetinskýs Konzern wollte man Ende vergangener Woche das Interesse an West Ham nicht kommentieren.

West Ham | Foto: Jiří Malina,  Tschechischer Rundfunk

Der Unternehmer mit einem geschätzten Vermögen von vier Milliarden US-Dollar (Forbes) ist auch auf dem deutschen Markt aktiv. So hält er Anteile am Einzelhandelskonzern Metro. Außerdem ist der 46-jährige Tscheche unter anderem an Foot Locker beteiligt und an der französischen Zeitung Le Monde.

Autor: Till Janzer
schlüsselwort: